Knopfzellen

Knopfzellen Vergleichsliste

Welche alternativen Bezeichnungen gibt es für Knopfzellen?

Unterschiedliche Hersteller verwenden unterschiedlicher Bezeichnungen für die gleiche Knopfzelle. Duracell und Varta verwenden bei Uhrenbatterien ein vorgestelltes D bzw. V (z.B. D377 oder V377).

Bei Silberoxid Knopfzellen gibt es zwei Varianten. Low Drain Typen haben nur eine geringe Strombelastbarkeit. Dafür haben Sie eine hohe Kapazität. Sie sind geeignet für Quarzuhren ohne Licht und Elektronik. High Drain Typen (separate Tabelle weiter unten) können höhere Ströme liefern und sind auch für Uhren mit Licht, Elektronik und Ton geeignet.

Uhrenbatterie Übersicht

1,55 Volt Silberoxid Low Drain

Low Drain (LD) Silberoxid Knopfzellen sind für Anwendungszwecke mit sehr geringem Stromverbrauch wie z.B. Quarz Uhrwerke geeignet

BezeichnungAlternative BezeichnungenDurch-
messer (mm)
Höhe (mm)
337SR416SW4.81.6
335SR512SW5.81.2
317SR62, SR516SW5.81.6
379SR63, SR521SW5.82.1
319SR64, SR527SW5.82.7
339SR614SW6.81.4
321SR65, SR616SW6.81.6
364SR60, SR621SW6.82.1
377SR66, SR626SW6.82.6
346SR712SW7.91.2
341SR714SW7.91.4
315SR67, SR716SW7.91.6
362SR58, SR721SW7.92.1
397SR59, SR726SW7.92.6
329SR731SW7.93.1
384SR41, SR41SW7.93.6
309SR754SW, SR7547.95.4
373SR68, SR916SW9.51.6
371SR69, SR920SW9.52.0
395SR927SW9.52.7
394SR45, SR936SW9.53.6
366SR1116SW11.61.6
381SR1120SW11.62.1
390SR1130SW11.63.1
344SR42, SR1136SW11.63.6
301SR43SW, SR114211.64.2
303SR44SW, SR115411.65.4

1,55 Volt Silberoxid High Drain

High Drain (HD) Silberoxid Knopfzellen können auch in Geräen mit höherem Strombedarf eingesetzt werden wie z.B Uhren mit Elektronik, Beleuchtung, Alarmton

BezeichnungAlternative BezeichnungenDurch-
messer (mm)
Höhe (mm)
376SR626W6.82.6
361SR58, SR721W7.92.1
396SR726W7.92.6
392SR41, SR41W7.93.6
393SR48, SR754W7.95.4
370SR69, SR920W9.52.0
399SR57, SR927W9.52.7
380SR936W9.53.6
365SR1116W11.61.6
391SR55, SR1120W11.62.1
389SR54, SR1130W11.63.1
350SR42, SR1136W11.63.6
386SR43, SR43W11.64.2
357SR44, SR1154, SR44W, V13GS11.65.4

Was hat es mit Bezeichnungen wie 399/395 oder 371/370 auf sich?
Es gibt Uhrenbatterietypen die für einen hohen Stromverbrauch ausgelegt sind, z.B. für Uhren mit Beleuchtung und Alarm (englisch: high drain) und Batterietypen für niedrigen Stromverbrauch (englisch: low drain). Bei einigen Größen gibt es sowohl einen High Drain als auch einen Low Drain Batterietyp.

Da man einen High Drain Batterietypen auch in einer Uhr mit niedrigem Stromverbrauch einsetzen kann druckt Duracell und Energizer die Bezeichnungen beider Batterietypen auf die Verpackung. So ist eine 399/395 Uhrenbatterie auch nur eine normale 399 Knopfzelle.

1,5 Volt Alkaline

Einige der oben aufgeführten Silberoxidbatterien gibt es auch als Alkaline Version. Eine SR626 (Silberoxid) und eine LR626 (Alkaline) haben also dieselbe Größe

BezeichnungAlternative BezeichnungenDurch-
messer (mm)
Höhe (mm)
AG0LR63, LR5215.82.1
AG1LR60, LR6216.82.1
AG2LR59, LR7267.92.6
AG3LR41, LR7367.93.6
AG4LR66, LR6266.82.6
AG5LR48, LR7547.95.4
AG6LR69, LR9219.52.0
AG7LR57, LR9269.52.7
AG8LR55, LR112011.62.1
AG9LR45, LR9369.53.6
AG10LR54, LR1130, V10GA11.63.1
AG11LR58, LR7217.92.1
AG12LR43, LR1142, V12GA11.64.2
AG13LR44, LR1154, V13GA11.65.4

1,4 Volt Zink Luft

Siehe auch: Hörgerätebatterie Vergleichsliste

BezeichnungAlternative BezeichnungenDurch-
messer (mm)
Höhe (mm)
1010A, 10AE, DA10, AC10, PR10H, ZA10, PR705.83.6
1313A, 13AE, DA13, AC13, PR13H, ZA13, PR487.95.4
312312A, 312AE, DA312, AC312, PR312H, ZA312, PR417.93.6
675675A, 675AE, DA675, AC675, PR675H, ZA675, PR4411.65.4

3 Volt Lithium

Lithium Knopfzellen Übersicht
BezeichnungAlternative BezeichnungenDurch-
messer (mm)
Höhe (mm)
CR1/3NCR 1/3N, DL1/3N, 1/3N, 2L7611.610.8
CR927CR 9279.52.7
CR1025CR 1025, DL1025, BR1025102.5
CR1216CR 1216, DL1216, BR121612.51.6
CR1220CR 1220, DL1220, BR122012.52.0
CR1225CR 1225, DL1225, BR122512.52.5
CR1616CR 1616, DL1616, BR1616161.6
CR1620CR 1620, DL1620, BR1620162.0
CR1632CR 1632, BR1632163.2
CR2012CR 2012, BR2012201.2
CR2016CR 2016, DL2016, BR2016201.6
CR2025CR 2025, DL2025, BR2025202.5
CR2032CR 2032, DL2032, BR2032203.2
CR2320CR 2320, BR2320232.0
CR2325CR 2325, BR2325232.5
CR2330CR 2330, BR2330233.0
CR2354CR 2354, BR2354235.4
CR2412CR 2412, BR241224.51.2
CR2430CR 2430, DL2430, BR243024.53.0
CR2450CR 2450, DL2450, BR2450, CR2450N24.55.0
CR2477CR 2477, BR2477, CR2477N24.57.7
CR3032CR 3032, BR303230.03.2

Unterschied Batterie und Knopfzelle

Umgangssprachlich haben die Begriffe Knopfzelle und Batterie dieselbe Bedeutung. Technisch gesehen sind es aber unterschiedliche Dinge.

Eine Knopfzelle (oder auch eine Batteriezelle) ist sozusagen die kleinste Einheit. Eine Batterie wird aus mehreren Zellen zusammengesetzt.

In der Regel werden die Zellen in einer Batterie in Reihe geschaltet, so dass sich die Spannungen der einzelnen Zellen zu einer Gesamtspannung addieren. Sie kennen das sicherlich von einer 9V Batterie, die aus 6 Batteriezellen zusammengesetzt ist die jeweils 1,5 Volt Spannung haben.

Technisch gesehen ist eine Mignon AA Batterie also eine einzelne Batteriezelle und keine Batterie

Von einer Knopfzelle spricht man wenn die Höhe der Zelle kleiner ist als deren Durchmesser. Manche Knopfzellen sind tasächlich flach wie ein Knopf oder eine Münze. Im englischen heisst die Knopfzelle eben auch "Button Cell" oder "Coin Cell".

Typisch bei Knopfzellen ist auch dass diese blank an der Seite sind - also nicht wie Batterien einen Mantel mit Herstellername, Logo und Beschriftung haben.

Der Batterietyp ist überlichweise oben in den Deckel eingeprägt. Dort ist meist auch ein Pluszeichen zu finden. Denn der Pluspol ist oben und der Minuspol unten

Arten von Knopfzellen

Auch wenn Knopfzellen von aussen ähnlich metallisch blank aussehen. Die Chemie im inneren unterschiedet sich

ChemieSpannungVorteileNachteile
Alkaline1,5Vgeringer Preiskann auslaufen
Spannung fällt mit Entladung ab
Silberoxid1,55VSpannung fällt nicht ab
läuft nicht so leicht aus
teurer als Alkaline
Zink-Luft1,45Vhohe Energiedichtesehr hohe Selbstentladung wenn einmal aktiviert
Lithium-Mangandioxid3,0Vsehr gute Leistung
geringe Selbstentladung
Gefahrgut

Alkaline Knopfzellen

Zu finden sind die kleinen Alkaline Knopfzellen in Taschenrechnern, Messgeräten und Spielzeugen. Alkaline Knopfzellen können leider auslaufen, weshalb eine baugleiche Silberoxid Knopfzelle für Geräte die Ihnen lieb sind eher zu empfehlen ist.

Silberoxid Knopfzellen

Der häufigste Einsatzzweck von Silberoxid Knopfzellen ist als Uhrenbatterie in Armbanduhren. Aber auch in einigen Fieberthermometern sind diese zu finden.

Es gibt High Drain Varianten für elektronische Armbanduhren mit etwas höherem Strombedarf und Low Drain Varianten für einfache Quarzuhrwerke

Fast alle Baugrößen die es als Alkaline Knopfzelle gibt, gibt es auch in einer Silberoxid Variante. Insbesondere Uhren benötigen aber die etwas teureren Silberoxid Knopfzellen, weil die Spannung lange hoch bleibt. Erst ganz am Ende des Entladevorgangs bricht diese abrupt zusammen.

Zink-Luft Knopfzellen

Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaft eignet sich die Zink Luft Knopfzelle nur für einen sehr bestimmten Einsatzzweck: Als Hörgerätebatterie.

Da die Knopfzelle den Sauerstoff aus der Luft für die chemische Reaktion benötigt, muss die Knopfzelle einmal aktiviert werden. Das passiert durch Abziehen des Schutzaufklebers. Einmal aktiviert jedoch gibt es jedoch keinen Weg zurück mehr und die Batterie muss umgehend aufgebraucht werden.

Lithium Knopfzellen

Die Bezeichnung von Lithium Knopfzellen beginnt meist mit einem CR, gefolgt von einer meist 4 stelligen Zahl. z.B. CR2032. Was die zahlen bedeuten, erfahren Sie im Kapitel Knopfzellen Bezeichnungen.

Sehr häufig werden Lithium Knopfzellen in Autoschlüsseln, Sportuhren oder Fahrradcomputern eingesetzt. Durch die flache Bauform passen Lithium Knopfzellen perfekt in diese mobilen, kleinen Geräte und versorgen diese zuverlässig und lange mit Energie.

Doch Vorsicht: Auch wenn die Knopfzellen noch so klein sind. ALLE Lithium Batterien sind Gefahrgut. D.h beim Versand und insbesondere auch bei der Mitnahme im Flugzeug unterliegen sie strengen Vorschriften!

Quecksilberoxid-Zink Knopfzellen

Knopfzellen die Quecksilber enthalten wurden stufenweise in der EU verboten. Ähnlich wie Silberoxidbatterien haben sie eine sehr konstante Spannung geliefert - nur eben mit 1,3V anstatt 1,55V Zellspannung. Haupteinsatzzweck waren zuletzt Belichtungsmesser in Kameras.

Auch Silberoxid und Alkaline Batterien haben früher sehr geringe Mengen Quecksilber enthalten. Allerdings ist Quecksilber seit 2016 gänzlich verboten. Quecksilberfrei (engl. mercury free) ist also eine gesetzliche Vorgabe.

Wie lang sind Knopfzellen haltbar?

Die Haltbarkeit von Knopfzellen ist je nach Art der Knopfzelle unterschiedlich. Einige Hersteller geben ihren Knopfzellen auch ein längeres Mindesthaltbarkeitsdatum als andere, was aber wohl eher eine Marketingmaßnahme ist. Renata gibt bei Lithium Knopfzellen eher konservativ kürzere MHDs an als Duracell oder Varta.

chemisches SystemHaltbarkeit
Alkaline3-4 Jahre
Zink-Luft3-4 Jahre
Silberoxid3-4 Jahre
Lithium Mangandioxid5-10 Jahre

Mindesthaltbarkeitsdatum

Bei Knopfzellen steht das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Vorder- oder Rückseite der Verpackung.

  • Varta: je nach Typ unterschiedlich mit Monat und Jahr oder nur Jahr
  • Duracell: Bei Uhrenbatterien nur die Jahreszahl YYYY, sonst MM/YY
  • Rayovac: Auf der Verpackungsrückseite im Format MM.YYYY z.B. 03.2024 für März 2024.
  • Renata: Datumscode auf der Verpackungsrückseite im Format MMYY z.B. 0820 für August 2020.

Abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum

Bei Alkaline, Silberoxid und Zink-Luft Knopfzellen erhöht sich die Gefahr des Auslaufens wenn die Batterie schon älter ist, also das Mindesthalbarkeitsdatum schon überschritten wurde. Funktionieren werden sie trotzdem noch.

Knopfzellen richtig verwenden

Aufbewahrung

Belassen Sie Knopfzellen zur Aufbewahrung in der Originalverpackung. Der Aufbewahrungsort sollte eher kühl als warm und trocken sein. Der Kühlschrank ist wegen der Feuchtigkeit kein guter Ort um Knopfzellen aufzubewahren

Der Aufbewahrungsort sollte ebenfalls kindersicher sein, sofern Sie Kleinkinder im Haus haben. Das Verschlucken von Knopfzellen (insbesondere Lithium Knopfzellen) stellt eine ernsthafte Gefahr dar.

Bemessen Sie die Größe Ihres Vorrats so, dass Sie die Knopfzellen in der ersten Hälfte des Mindesthaltbarkeitsdatums verbrauchen werden. Denn mir zunehmendem Alter entladen die Knopfzellen sich von selbst langsam.

Handhabung

Früher gab es Verpackungen mit Perforation aus denen die Knopfzellen einfach nach hinten herausgedrückt werden konnten. Aus Produktsicherheitsgründen ist dies nicht mehr zulässig. Zukünftig müssen alle Verpackungen so konstruiert sein dass Sie nur noch mit Schere zu öffnen sind.

Knopfzellen sollten Sie am Besten mit einer Kunststoffpinzette anfassen und einsetzen. Vorsicht: Mit einer Metallpinzette würden Sie einen Kurzschluss verursachen und die Knopfzelle beschädigen.

Ein Fingerabdruck auf der Knopfzelle kann die Leitfähigkeit der Kontakte negativ beeinflussen. Wenn Sie doch mit den blossen Händen arbeiten, dann waschen Sie die Hände vorher gründlich und fassen die Knopfzelle nur am Rand an.

Der Pluspol ist immer die beschriftete Seite. Hier ist auch meist ein + Symbol zu finden. Der Minuspol hat normalerweise keine Kennzeichnung in Form eines - Zeichens-

Entsorgung

Leere Knopfzellen dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden. Es gibt auf Wertstoffhöfen oder auch überall dort wo Batterien verkauft werden spezielle Sammelbehälter. Die gesammelten Knopfzellen werden dem recycling zugeführt. Wertvolle Rohstoffe werden so wiedergewonnen und es wird verhindert dass schädliche Chemikalien in die Umwelt gelangen.